Donsbrüggener Radsportler suchen die Abwechslung

Dass Radtouristen den Niederrhein aufsuchen, um möglichst in der Ebene Rad fahren zu können, erfreut die heimische Gastronomie. Die heimischen Rennradsportlerinnen und -sportler des SV 06 Donsbrüggen hingegen zieht es häufig in die nahe gelegenen Hügel. So führte auch in diesem Jahr die jährliche Zwei-Tagestour ins Ahrtal und die Eifel. Mit familiärer Unterstützung im Begleitfahrzeug führte das Vereinsmitglied Hardy Fries, in Gerolstein geboren und aufgewachsen, die Radsportlerinnen und Radsportler des SV 06 Donsbrüggen in das Ahrtal und in die Eifel.

Quartier fanden die Donsbrüggener Radsportlerinnen und Radsportler in der modern eingerichteten Jugendherberge in Altenahr. Sie liegt unmittelbar an der Ahr, die dort durch das Naturschutzgebiet Langfigtal fließt.

Von Altenahr aus führte die 1. Route an den Weinbergen des nördlichste Weinanbaugebietes Deutschlands entlang in die Eifel und über Gerolstein zurück ins Ahrtal. Über die sehr gut ausgebauten Radwege an der Ahr wies die Burgruine Are den Weg zurück nach Altenahr. Dem guten Ruf und der Bedeutung des Weinbaugebiet um Altenahr folgend, erwarteten die Donsbrüggener Radsportlerinnen und Radsportler nach der ausgedehnten Radtour ein gemütliches Beisammensein mit erstklassigen Rotweinen, die hier an der Ahr seit 20 Jahren erzeugt werden. Aber es kam ganz anders. Schon zur Mittagspause war nicht wie üblich ein Pastagericht serviert worden, sondern Gerichte der deutschen Küche, und am Abend fanden sich die Radsportlerinnen und Radsportler in einem Westernlokal ein, in dem bei Countrymusik Tänzerinnen und Tänzern die schweren Beine der Radsportlerinnen und Radsportler zum Line Dance animierten.

Am 2. Tag führte Hardy Fries die Gruppe auf wunderschönen Serpentinenstrecken kreuz und quer durch die Eifel. So konnte nur ein einheimischer sie zusammenstellen. Lange blieb das Motto der Zwei-Tagestour „Zu den Sternen“ ein Rätzel. In Effelsberg am Radioteleskop enthüllte sich schließlich das Motte der Tour. Dieses Radioteleskop gilt als großartiges Meisterwerk der Ingenieurkunst zur Erforschung des Universums. Es ist eines der beiden größten vollbeweglichen Radioteleskope der Erde mit 100 m Durchmesser und fast so hoch wie der Kölner Dom. Als zu guter Letzt dunkele Wolken aufzogen und Regen einzusetzen drohte, erwies sich Hardy Fries als überirdischer Scouts: Wie mit Zauberhand änderte er die Route so, dass wir trockenen Hauptes Altenahr erreichten. Die Donsbrüggener Radsportlerinnen und Radsportler bedanken sich für die gute Führung und Organisation der Zwei-Tagestour 2011.


Warning: Unknown: open(/var/lib/php/session/sess_ccfbba8a69c610515ff3d8c503caaa15, O_RDWR) failed: Permission denied (13) in Unknown on line 0
#0 [internal function]: __error(2, 'Unknown: open(/...', 'Unknown', 0, NULL)
#1 {main}

Warning: Unknown: Failed to write session data (files). Please verify that the current setting of session.save_path is correct (/var/lib/php/session) in Unknown on line 0
#0 [internal function]: __error(2, 'Unknown: Failed...', 'Unknown', 0, NULL)
#1 {main}