Frauenpower in der Radsportabteilung des SV 06 Donsbrüggen

Über jeden Verdacht erhaben ist die Leistungssteigerung der Frauen in der Radsportabteilung des SV 06 Donsbrüggen. Gemeinsam mit 25 Männern bewältigten auch fünf Frauen des SV 06 Donsbrüggen die 350 km lange Hin- und Rückfahrt in die benachbarte Niederlande.

Die Tour führte von Donsbrüggen über Nijmegen, entlang der Waal, Richtung Amersfoort, durch De Hoge Veluwe nach Harderwijk. Gemeinsam mit den niederländischen Nachbarn wurde ausgiebig der Sieg der niederländischen Fußballmannschaft über die französische Mannschaft gefeiert. Hierbei erlebten die Radsportler des SV 06 Donsbrüggen, dass die Niederländer nicht nur Fußballspielen, sondern auch herzlich feiern können.

Der Rückweg nach Donsbrüggen führte nicht nur trockenen Fußes an der Regenkante, sondern auch am Veluwemeer und der Iyssel entlang. Zum letzten Mal wurde bei der Posbank in De Hoge Veluwe am Denkmal der radelnden Königin der Niederlande eine Rast eingelegt. Das mit zwei Niederländern und einer Niederländerin besetzte Serviceteams begleitete die Donsbrüggener Radsportler auf ihrer Zwei- Tagestour.

Dass Spaß am Radfahren und das Durchschweifen schöner Landschaften in der näheren Umgebung auch eine gesunde Leistungsmotivation beinhalten können, davon sind die Donsbrüggener Radsportler überzeugt. So wünschen sie sich, dass der Sieg über sich selber wichtiger ist als der Triumph über den Konkurrenten.